Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Zellenbrand

24.06.2009

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Bilder
 

 

Pressemitteilung
Kurz vor sechs Uhr musste die Feuerwehr zu einem Zellenbrand im Kantonspolizeiposten im Bezirksgebäude ausrücken. Wegen starkem Rauch mussten zwei AdF mit Atemschutzgeräten vorrücken. Nachdem der Brand mit dem Schnellangriff gelöscht war, wurde der betroffene Gebäudeteil mit einem Lüfter rauchfrei gemacht.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarmzeit: 17:41 Uhr
AdF im Einsatz: 18
Einsatzende: 18:40 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)

 


Brandstiftung in Zelle

KREUZLINGEN (kapo) Durch Brandstiftung wurde im Regionalgefängnis Kreuzlingen eine Zelle komplett zerstört. Der Häftling zog sich geringfügige Rauchvergiftungen zu.

Nach dem automatischen Feueralarm gegen 17.45 Uhr wurde der 21-jährige Häftling umgehend aus der Zelle evakuiert. Die alarmierten Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Kreuzlingen drangen unter Atemschutz zum Brandherd vor und löschten den offenen Brand rasch. Der algerische Insasse hatte mittels Streichhölzer die Matratze in Brand gesteckt und sich darauf geringfügige Rauchvergiftungen zugezogen. Im Kantonsspital Münsterlingen wurde er ambulant behandelt. Die Brandursache wurde vom Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau ermittelt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 70'000 Franken.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Bilder


Zelle nach dem Brand.

Foto: Feuerwehr Kreuzlingen, Sebastian Schaad

Waschgelegenheiten momentan unbrauchbar.

Foto: Feuerwehr Kreuzlingen, Sebastian Schaad

Tausend nasse Federn.

Foto: Feuerwehr Kreuzlingen, Sebastian Schaad

 

nachoben.gif (269 Byte)