Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Brand klein

Autobrand - 13.08.2011

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Pressemitteilung
Bilder
 

 

Pressemitteilung
Kurz nach Mitternacht wurde ein brennendes Auto gemeldet. Dank dem sehr schnellen Einsatz der Feuerwehr mittels Kleinlöschgerät konnte ein grösserer Schaden vermieden werden.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarmzeit: 00:24 Uhr
AdF im Einsatz: 18
Einsatzende: 01:05 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)

 

Pressemitteilung
Auto in Brand gesteckt

KREUZLINGEN (kapo) In der Nacht auf Samstag hat eine unbekannte Täterschaft in Kreuzlingen ein Auto in Brand gesteckt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Die Stützpunktfeuerwehr Kreuzlingen rückte nach 0.20 Uhr an die Hafenstrasse aus. Eine unbekannte Täterschaft hatte dort auf einem Liegenschaftsparkplatz ein Personenwagen in Brand gesteckt. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Der Innenraum des Fahrzeugs brannte aber vollständig aus.

Bei einem zweiten, danebenstehenden Auto gelang die Brandstiftung nicht. Bei diesem Wagen wurde lediglich die Scheibe der Beifahrertüre eingeschlagen. Hitze und Rauch sorgten auch hier für Sachschaden. Insgesamt entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Zur Spurensicherung wurde der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat eine Strafuntersuchung eingeleitet.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen unter 071 221 40 00 zu melden.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Bilder


Der Innenraum des Autos brannte vollständig aus.

Foto: (Bild: Kapo Thurgau)

 

nachoben.gif (269 Byte)