Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Chemieunfall

Gemeinschaftszollanlage - 21.09.2011

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Bilder
 

 

Pressemitteilung
An der Gemeinschaftszollanlage lief bei einem LKW Gefahrengut aus. Die Feuerwehr war sofort vor Ort. Zusätzlich wurden die Technischen Betriebe in Konstanz aufgeboten, um die entsprechenden Anordnungen in der Abwasserreinigungsanlage in Konstanz zu aktivieren. Das Amt für Umwelt stand dem Einsatzleiter Kurt Affolter mit Rat zu Seite. Ausserdem musste ein Unternehmen mit Saugfahrzeug aufgeboten werden. Die Kantonspolizei Thurgau klärte den Unfallhergang ab.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Pressemitteilung
Duftstoff in Kanalisation gelangt

KREUZLINGEN (kapo) Eine grössere Menge Duftstoff gelangte am Mittwoch bei der Gemeinschaftszollanlage Kreuzlingen-Konstanz aus einem LkW in die Kanalisation.

Gemäss ersten Erkenntnissen verrutschte auf der Fahrt die Ladung im Sattelschlepper aus Weissrussland. Dadurch wurde ein Loch in einen der Kunststoffbehälter gerissen. Auf dem Lastwagenparkplatz der Gemeinschaftszollanlage Kreuzlingen-Konstanz (Ausreise) traten dann rund 350 Liter des umweltschädlichen, aber für den Menschen ungefährlichen Duftstoffes, der in der Kosmetikindustrie verwendet wird, aus. Die Flüssigkeit gelangte in die Kanalisation.

Der 38-jährige Chauffeur alarmierte umgehend die Feuerwehr. Der Stützpunkt Kreuzlingen schloss sofort die Kanalisation. Die Flüssigkeit wurde in einem Störfallbecken aufgefangen.

Die Feuerwehr nahm den Stoff fachgerecht auf und entsorgte ihn. Das Kantonale Amt für Umwelt begleitete die Entsorgung der umweltschädlichen Flüssigkeit. Der Nationalstrassenunterhalt reinigte die verschmutzte Fahrbahn. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Dank der getroffenen Massnahmen der Einsatzkräfte haben negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt vermieden werden können.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarm: 18.32 Uhr
AdF im Einsatz: 50
Einsatzende: ca. 22.15 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)

 

Bilder


LKW mit Gefahrengut an Bord.

Foto: Oliver Hanser, Konstanz

Umpumpen und auffangen des Mediums.

Foto: Oliver Hanser, Konstanz

Fast 50 AdF im Einsatz.

Foto: Oliver Hanser, Konstanz

 

nachoben.gif (269 Byte)