Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Technische Hilfeleistung

Yachthafen - 14.09.2012

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Bilder
 

 

Pressemitteilung
Kurz nach Sonnenuntergang wurde die Feuerwehr zum Yachthafen Kreuzlingen gerufen. Dort war Dieselöl ausgelaufen. Auf einer Fläche von ca. 10 bis 20 Quadratmetern sah man zwischen den Schiffen einen Ölfilm schwimmen. Aufgeboten waren das Amt für Umwelt (AfU), die Kantonspolizei, die Seepolizei und die Feuerwehr mit Oelwehreinsatzfahrzeugen. Zuerst wurde mit der Oelsperre und dem Schlauchboot ein weiteres Ausbreiten im Hafenbecken verhindert. Dann suchte Feuerwehr, Polizei und das AfU nach der Quelle. Man fand ein Motorboot mit einem technischen Defekt. Damit die Seepolizei die Ursache auch wirklich herausfinden kann, musste das Boot ausgewassert werden. Die genauen Umstände werden durch die Kantonspolizei Thurgau ermittelt. Die Oelsperre musste im Yachthafen bleiben. Am Samstag wird der Einsatz fortgeführt.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarmzeit: 19:55 Uhr
AdF im Einsatz: 20
Einsatzende: 22:55 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)

 

Pressemitteilung
Kreuzlingen Am Freitagabend kam es im Yachthafen Kreuzlingen zu einer Gewässerverschmutzung. Aus einem Boot war Dieselöl ins Hafenbecken gelaufen.

Ein Schiffsführer bemerkte bei der Einfahrt in den Hafen eine Dieselöllache und alarmierte Seepolizei und Feuerwehr. Die Feuerwehr Kreuzlingen errichtete eine Ölsperre und konnte das Öl mit Fliesmatten binden. Die Arbeiten wurden von Spezialisten der Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau und des kantonalen Amtes für Umwelt begleitet.

Die Gewässerverschmutzung  ging von einem im Hafen liegenden Schiff aus, an dem am selben Abend noch gearbeitet worden war. Ob ein technischer Defekt zum Auslaufen des Dieselöls geführt hat, ist Gegenstand der polizeilichen Abklärungen.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Nach dem Einsatz durften wir im Clubhaus des Motorboot-Club Kreuzlingen eine kleine Stärkung einnehmen.
An dieser Stelle bedanken sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr Kreuzlingen beim Motorboot-Club Kreuzlingen für die getätigte Einladung.
Ein weiterer Dank gebührt dem Geburtstagskind Wolfgang, welcher uns kurzfristig bei seiner Feier "Asyl" gewährte.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Bilder


Abendstimmung bei Einsatzbeginn

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Oelwehrfahrzeug mit Sperrenanhänger

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Wechselladefahrzeug mit Container "Oelwehr Thurgau"

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Oelsperre wird eingewassert

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Schlauchboot im Einsatz

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Oelsperre fertig eingewassert

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Oelfilm zwischen den Booten

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Mit Vlies wurde das Oel aufgenommen.

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

 

nachoben.gif (269 Byte)