Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Handtaster, Sprinkler

17.10.2016

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
 

 

Pressemitteilung
Die Feuerwehr musste mit dem Tanklöschfahrzeug ins Industriegebiet ausrücken. In einer Firma war Lösungsmittel in Brand geraten. Der Brand wurde durch die Sprinkleranlage (mit Schaumzumischung) und durch Mitarbeiter der Firma, die auch den Handtaster betätigt hatten, mit einem grösseren Feuerlöscher gelöscht.

Die Feuerwehr kontrollierte den Schadenplatz mit der Wärmebildkamera. Zusätzlich wurde veranlasst, dass die Sprinkleranlage abgestellt und der entsprechende Teil der Brandmeldeanlage ausgeschaltet wird. Sonst waren keine weiteren Interventionen durch die Feuerwehr notwendig.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Pressemitteilung
Schwerverletzter nach Verpuffung

KREUZLINGEN (kapo) Bei einem Arbeitsunfall am Montagabend in Kreuzlingen wurde ein Arbeiter schwer verletzt. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam es kurz nach 18.30 Uhr in einer Firma an der Sonnenwiesenstrasse bei der Arbeit mit Chemikalien zu einer Verpuffung und dadurch zu einem Brand. Die automatische Sprinkleranlage schaltete sich ein und löschte den Brand, die Feuerwehr Kreuzlingen kam nicht mehr zum Löscheinsatz. Beim Vorfall wurde ein 44-jähriger Arbeiter schwer an den Beinen verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst musste er von der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden. Es entstand Sachschaden von einigen tausend Franken.

Die genauen Umstände werden durch den Brandermittlungsdienst und dem Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Ebenfalls wurde ein Elektrosachverständiger beigezogen.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarmzeit: 18.43 Uhr
AdF im Einsatz: 13
Einsatzende: 19.35 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)