Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2018

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134


2015

Einsätze

99

Übungen

32

AdF

136

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Im Industriebetrieb von Kreuzlingen brach in einem Labor ein Brand aus. Durch die starke Rauchentwicklung konnte das Treppenhaus nicht mehr benutzt werden. Die Mitarbeiter waren dadurch im oberen Stockwerk gefangen.
Im Aussenbereich verunfallte ein Mitarbeiter beim Transport vom Gefahrengut IBC mit einem Stapler. Dabei wurde er von einer leicht brennbaren Flüssigkeit überschüttet und verlor das Bewusstsein. Ein Lastwagen-Chauffeur beschädigte vor dem Firmenareal seinen Anhänger, welcher mit einer nicht brennbaren Flüssigkeit beladen war, wodurch diese auslief.
Dies war die Übungsannahme welche ausgedacht und eingerichtet wurde. Auf drei Schadenplätzen mussten die Feuerwehren vor Ort die Übungsannahme lösen. Die Feuerwehr Kreuzlingen löste die Personenrettungen, die Brandbekämpfung und den Brandschutz. Die Chemiewehr Weinfelden löste den Gefahrstoff-Unfall und die brennbare Flüssigkeit, wobei der Brandschutz durch die Kreuzlinger erstellt wurde. Der Gefahrgutzug Konstanz löste den LKW-Anhänger-Gefahrgut-Unfall mit Unterstützung eines Löschzuges und einem Löschfahrzeug aus Konstanz.
Auf Grund der Grösse des Ereignisses wurde der Einsatz in drei Abschnitten aufgeteilt und durch die Bereichsleitung der Feuerwehr geführt. Mitarbeiter der Firma wurden mit ihrem Spezialwissen zur Bewältigung beigezogen. Ebenso waren Chemiefachberater vor Ort, welche ihr Kompetenzen einbringen konnten. Die Zusammenarbeit zwischen den drei Wehren und den Mitarbeitern der Firma funktionierte sehr gut. Die Übung konnte erfolgreich beendet werden.
Das kalte Wetter war eine zusätzliche Belastung für die Einsatzkräfte. Während der Übung wurde durch die Rauchmaschine ungeplant ein echter Alarm ausgelöst, welcher die Mitarbeiter und die Übungsleitung zusätzlich herausforderte.
Der Geschäftsführer sprach über die erbrachten Leistungen der Wehren und den Einsatz seiner Mitarbeiter einen Dank und seine Bewunderung aus. Ebenso war er beruhigt, dass die internen Alarmprozesse reibungslos funktionierten.
(Rolf Giger/Sebastian Schaad)

Bild: Christopher Kutschker