Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Verkehrsregelung

28.04.2012

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Bilder
 

 

Pressemitteilung
Die Feuerwehr musste die Strasse sperren, eine Umleitung einrichten und den Schadenplatz beleuchten.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Pressemitteilung
Zwei Verletzte nach Frontalkollision

KREUZLINGEN (kapo) Bei einer Frontalkollision wurden am Samstagabend in Kreuzlingen zwei Personenwagenlenker verletzt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.


Ein 34-jähriger Lenker fuhr um 20.15 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Remisbergstrasse in Richtung Kreuzlingen. Kurz nach der Verzweigung Langhaldenstrasse kollidierte er frontal mit dem Fahrzeug eines 22-jährigen Lenkers, der aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Bei der Kollision wurden beide Lenker verletzt. Der 22-Jährige wurde mit schweren Verletzungen von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen, der 34-Jährige mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, zudem entstand Landschaden.

Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten. Während der Bergung und der Unfallaufnahme sperrte die Feuerwehr Kreuzlingen die Kantonsstrasse zwischen Lengwil und Kreuzlingen und leitete den Verkehr um.

Zeugen gesucht
Wer Angaben zum stadtauswärts fahrenden Personenwagen oder weitere Angaben zum Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen unter der Nummer 071 221 40 00 zu melden.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarmzeit: 20:45 Uhr
AdF im Einsatz: 9
Einsatzende: 01.00 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)

 

Bilder


Ein Unfallfahrzeug kam nach der Kollision erst im Wiesland zum Stillstand.

Foto: Kapo Thurgau

 

nachoben.gif (269 Byte)