Notruf

Internat. Notruf

112

Polizei

117

Feuerwehr

118

Sanität

144

Vergiftungsnotfälle

145

REGA

1414

Statistik

2019

Einsätze

einsaetze

Übungen

30

AdF

135


2018

Einsätze

81

Übungen

30

AdF

135


2017

Einsätze

95

Übungen

30

Adf

135


2016

Einsätze

98

Übungen

30

AdF

134

Quiz

Wenn sich dichte Rauchwolken innerhalb eines Raumes plötzlich explosionsartig entzünden, spricht man von einem?

Wie verhält man sich in so einer Situation?

Ergebnis?

Grossbrand in Zuben

03.07.2013

Autor: Sebastian Schaad
Bericht: Pressemitteilung
Zusätzliche Informationen
Pressemitteilung
Bilder
 

 

Pressemitteilung
Ein Grossaufgebot der Feuerwehr Kreuzlingen wurde zu einem Stützpunkteinsatz nach Zuben gerufen. Der Alarm ging kurz nach fünf Uhr morgens raus. Beim Eintreffen der Feuerwehr Kreuzlingen waren die Tiere bereits gerettet. Zur Unterstützung des Löschdienstes wurde mit dem Schlauchverlegefahrzeug eine Zubringerleitung gelegt. Weiter waren ein Lüfter und Wärmebildkameras im Einsatz. Die Kantonspolizei Thurgau klärt die Brandursache ab.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Zusätzliche Informationen
Alarmzeit: 05.20 Uhr
AdF im EInsatz: 52
Einsatzende: 07.00 Uhr

nachoben.gif (269 Byte)

 

Pressemitteilung
Brand in einer Scheune

ZUBEN (kapo) Aus noch ungeklärten Gründen brannte am frühen Mittwochmorgen in Zuben eine Scheune. Es wurde niemand verletzt.


Um 5.20 Uhr bemerkten die Bewohner des Hofes oberhalb von Zuben das Feuer oberhalb des Melkraumes der Scheune und alarmierten die Notrufzentrale der Kantonspolizei Thurgau. Die Feuerwehr Schönenbaumgarten-Zuben und die Stützpunktfeuerwehr Kreuzlingen bekämpften den Brand mit rund 80 Einsatzkräften. Der Brand konnte rasch eingedämmt und ein Übergreifen des Feuers auf das gesamte Gebäude verhindert werden.

Beim Brand wurde niemand verletzt. Auch Tiere kamen nicht zu Schaden: Den Bewohnern des Hofes war es rechtzeitig gelungen, die Grosstiere ins Freie zu treiben. Der Sachschaden an Gebäude und Anlagen dürfte mehrere zehntausend Franken betragen.

Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Abklärungen. Der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau haben die Arbeit aufgenommen. Beigezogen wurde zudem ein Elektrosachverständiger.

nachoben.gif (269 Byte)

 

Bilder


Beim Eintreffen der FW Kreuzlingen

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Zubringer mit Schlauchleger erstellen

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Vor der Scheune

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Alles wird retabliert

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Alle nassen Schläuche in den Anhänger!

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Rückzug bei Sonnenaufgang

Foto: Sebastian Schaad, Feuerwehr Kreuzlingen

Löscheinsatz

Foto: Christian Lenski, Feuerwehr Kreuzlingen

 

nachoben.gif (269 Byte)